Schluß mit Me-Too: Alleinstellung ist Trumpf!
Nutzen Sie die Leichtigkeit der Quantensprünge.

Fokus auf Werte: Systematisch mehr Mehrwert und Marge erzielen.

Individueller Erfolg und allgemeiner Wohlstand brauchen die Maximierung des Wertes jedes Angebotes in den Augen der Zielgruppen. Erst aus präziser Bedienung qualitativ unterschiedener Präferenzen, Werte und Haltungen ergibt sich die Begeisterung, die dazu führt, daß nicht über den Preis diskutiert wird, sondern allenfalls über Ressourcen-Allokation.
Also darüber, wo man sparen kann, um den einem hohen Wert entsprechenden Preis zu zahlen. Ganz abgesehen davon, daß man mit höherwertigen Investitions-Gütern auch selbst erst höhere Mehrwerte für die eigenen Kunden erzielen kann.

So rückt die spezifische "Raison dÊtre" jedes Artefaktes in den Mittelpunkt jeder Optimierung. – Als ebenso systematischer wie systemischer Prozess, der die spezifischen Existenzgründe von Unternehmen, Organisationen, Marken und ihren Angeboten plant, ausmacht und erlebbar macht.

Zahlen-Fixierung?
Unter dem absoluten Nullpunkt gehts nicht weiter.
Kostenminimierung als Selbstverständlichkeit ist nur eine Seite jeder Medaille. Werden quantitative Kriterien menschlichen Werten überstellt, so wird das Wort Produktivität schnell zum Synonym für Arbeitslosigkeit und für wirtschaftlichen wie gesellschaftlichen Niedergang.

Die Krisen der Welt sind seit langem nicht von einander losgelöst, keine "Konjunktur", sondern struktureller Natur. Sie lassen sich am besten als eine sich ständig weiter aufschaukelnde Wellen-Bewegung beschreiben, deren Bedrohlichkeit so lange nicht abgewendet wird, wie ihre tieferen Ursachen nicht verstanden werden und die sogar nachgewiesenermaßen zielführenden Maßnahmen nicht angewandt werden.
Wie die Ursachen, liegen diese Maßnahmen aber teilweise ausserhalb des eng umgrenzten Feldes der Wirtschafts-Wissenschaften. Namentlich der Geschäfts-"Verwaltung".
Das verhindert ihr Verstehen.

Zahlen entstehen nicht aus Zahlen, sondern aus Werten.
Zahlen werden durch Augenmerk auf Zahlen auch nicht dauerhaft positiv beeinflußt. Wohl aber durch Differenzierung.

Kultur ist ein Schlüssel zum Wohlstand. – Namentlich die Kultur
des Umganges mit qualitativer Information als Beschreibung der Nuancen und Vielfalt von Menschen, ihren Werten, Haltungen; und von Angebots-Merkmalen, die Präferenzen besser bedienen.

Gerthard Eichweber steht für systematische ganzheitliche Optimierung. Mit der Einbeziehung qualitativer Diversität in die Methodik des Value Engineering entstand Value Design als interdisziplinäres Projekt-Team und wurde zum Geheimtipp.

Heute stellt Gerhard Eichweber seine Methodik durch Übergabe an junge Generationen einmal mehr in den Dienst systematischer Stärkung und Förderung nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolge.
Die Summe der gut geführten Unternehmen schafft mit ihren Alleinstellungsmerkmalen und Innovationen die Arbeitsplätze,
die jede Gesellschaft für Vollbeschäftigung, Wohlstand und funktionierende Sozialversicherungen benötigt.

Wenn Sie also etwas Besonderes realisieren wollen, dann zögern Sie nicht, Gerhard Eichweber und seine Partner persönlich anzusprechen.

Kontaktformular



Es geht nie nur um das "Was",
schon gar nicht nur um "Wieviel",
sondern stets
vor Allem um "Wie".

Kostenminimierung
ist keine Kunst!
Als Teil ganzheitlicher Optimierung
ist sie eine normale Voraussetzung nachhaltigen Wirtschaftens.
Aber allein noch kein Erfolgsfaktor.

Wirtschaft ist mehr
als Arithmetik!
Das U und das P
aus USP sind der Schlüssel zum Unternehmertum.

Einzigartigkeit
und wohlwollendes Umwerben sichern durch Bedienung
der Präferenzen
von Zielgruppen
die eindeutige Bevorzugung
der Angebote.

Kontinuität
von Identität
und Firmen-Kultur
ist der Schlüssel
zur Identifikation
mit Marken
und Angeboten.